Kategorien
Galerien

Kultur belebt Landidylle

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Video abspielen

Ulrike Hogrebe bewegt als Kunstmagnet im idyllischen Brandenburger 50-Seelendorf Neuwerder die Welt. Rund 3.000 Besucher verzeichnet die mehrfach ausgezeichnete Kulturpreisträgerin anläßlich ihrer Veranstaltungen. In diesem Jahr war sie neben Bahnitz der zweite Austragungsort zum Thema „Idylle“. Mit dabei : die Dorfgemeinschaft. Wiesen, Weiden und Ställe werden zu Ausstellungsräumen umgewandelt. Mit Erfog. Besucher kommen, staunen und bewundern. Der ein oder andere, weiß Hogrebe zu berichten, siedelt sich dann auch an.

Das, so Hogrebe weiter, ist der ländlichen Idylle geschuldet und somit werden Tourismus und Wirtschaft in der Region mit belebt. Michael Huppertz hat Ulrike Hogrebe mit der Kamera besucht und ein Portrait über das ländliche Atelier-Leben, Wirken und den Räumlichkeiten sowie der Ausstellung in Neuwerder produziert.

www.ulrike-hogrebe.de

Kategorien
Galerien

Galerie Märkischer Künstlerhof

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Video abspielen

Gastgeberin in Sachen Kunst

In der Galerie des Märkischen Künstlerhofes in Brieselang stellt Reneé Dressler von Martens

mit der Sammlung der Malerei, Grafik und Skulpturen ein umfassendes Repertoire an Kunst

des 20. und 21. Jahrhunderts vor. Ergänzend dazu finden wechselnde Ausstellungen aller Genres, Konzerte, Workshops und Symposien statt.

Ganz besonders beliebt sind die kulinarischen Überraschungen aus Topf, Pfanne und „Brennofen“. Mit einer fantasievollen Auswahl hauseigener Rezepturen und den saisonalen Spezialitäten der Region zaubern die „Gastronauten“, wie hier die kochenden Künstler genannt werden, schon

seit 26 Jahren jeden 1. Sonntag im Monat, eine Vielfalt der Feinschmeckerei. Wenn Corona es wieder erlaubt…

www.maerkischer-kuenstlerhof.de/

Kategorien
Ausstellungen Galerien Museum

Einzigartige Erinnerungen – galerie museum falkensee

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Video abspielen

Jedes Dorf, jede Stadt oder Region hat etwas Einzigartiges – eine besondere Geschichte oder eine außergewöhnliche Persönlichkeit. Im Museum Falkensee wird die Dauerausstellung zur Natur- und Tierwelt des Havellandes, zur Archäologie und zur Stadtgeschichte mit der Lebensgeschichte und dem Werk der bekannten 

Lyrikerin Gertrud Kolmar (1894-1943) verknüpft. In der Schönheit und Abgeschiedenheit des Ortes entstand fast ihr gesamtes Werk. Eine Galerie für zeitgenössische Kunst, Räume für Sonderausstellungen und Ausstellungen aus dem eigenen Sammlungsbestand sowie der Gertrud-Kolmar-Rosengarten sorgen für viel Bewegung und regen zum Gedankenaustausch an. Diesen vermittelt kompetent und unterhaltsam Museumsleiterin Gabriele Helbig.

Kategorien
Ausstellungen Galerien

Buntes Rathenow – die Stadtgalerie

Share on facebook
Share on email
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Video abspielen

Am 17. März 2007 haben sich Künstler und Kunstinteressierte den Karl Mertens Kunstverein Rathenow-Havelland e.V. gegründet. Der namentliche Bezug auf den Rathenower Bildhauer Karl Mertens knüpft an dessen künstlerische Tradition und die seiner Familie an. Der Verein will Künstler und Kunstinteressierte Rathenows und des Havellandes zusammenbringen, Räume der Begegnung, des Austausches und der gegenseitigen Anregung anbieten. Darüber hinaus soll die Zusammenarbeit und der Austausch auf nationaler und internationaler Ebene gefördert werden.

Jede Woche Dienstag und Donnerstag in der Zeit 13.00 – 18.00 Uhr treffen sich die Künstler des Vereins zum Malen und Zeichnen in der neuen Galerie in der Berliner Str. 1a in Rathenow. Dort ist auch eine ständig wechselnde Ausstellung zu sehen. Das vermittelt auch die Führung mit Detlef Frenkel, die wir aufzeichnen konnten.